Klasse B

direkter Erwerb
Beinhaltet AM,L
ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren
ab 18 Jahre
Keine Befristung der Besitzdauer
Kraftfahrzeuge - ausgenommen Krafträder der Klassen AM, A, A1 und A2 - mit einer zulässigen Gesamtmasse bis max. 3.500 kg und zur Beförderung mit nicht mehr als acht Sitzplätzen, außer dem Führersitz (auch mit Anhänger mit einer zulässigen Gesamtmasse bis. max. 750 kg oder mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg, sofern die zulässige Gesamtmasse der Kombination 3.500 kg nicht übersteigt).


Klasse B96

B96 (Schlüsselzahl)

Beinhaltet AM, L
nur mit Klasse B
keine eigene Fahrerlaubnisklasse
ab 17 Jahre bei begleitetem Fahren
ab 18 Jahre
Kombination der Klasse B Kraftfahrzeug mit Anhänger ( zulässiges Gesamtgewicht des Anhängers mehr als 750 kg) mit einer zulässigen Gesamtmasse zwischen 3.500 kg und 4.250 kg.


Klasse BE

nur mit Klasse B
ab 18 Jahre
Keine Befristung der Besitzdauer
Kombinationen, die aus einem Zugfahrzeug der Klasse B und einem Anhänger oder Sattelanhänger bestehen. Das zulässige Gesamtgewicht des Anhängers darf mehr als 750 kg, jedoch maximal 3.500 kg betragen. Die Fahrzeugkombination darf maximal 7.000 kg betragen.


Klasse L

ab 16 Jahre
direkter Erwerb
Keine Befristung der Besitzdauer
Zugmaschinen, die nach ihrer Bauart für die Verwendung für land- oder forstwirtschaftliche Zwecke bestimmt sind und für solche Zwecke eingesetzt werden, mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 40 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern, wenn sie mit einer Geschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h geführt werden und sofern die durch die Bauart bestimmte Höchstgeschwindigkeit des ziehenden Fahrzeugs mehr als 25 km/h beträgt, sie für eine Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h in der durch § 58 der Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung (StVZO) vorgeschriebenen Weise gekennzeichnet sind sowie selbstfahrende Arbeitsmaschinen, Stapler, selbstfahrende Futtermischwagen und Flurförderzeuge mit einer durch die Bauart bestimmten Höchstgeschwindigkeit von nicht mehr als 25 km/h und Kombinationen aus diesen Fahrzeugen und Anhängern.

 

Klasse Mofa (Prüfbescheinigung)

ab 15 Jahren   

  • Anmeldung ab 14 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 15. Geburtstag
  • Prüfbescheinigung wird erst am 15. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt

Motorräder mit Leistungsbeschränkung:

Max. 25 km/h bbH

  • einsitzig
  • Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum oder Elektromotor

Da man keinen Führerschein erhält sondern nur eine Prüfbescheinigung, beginnt die Probezeit (2 Jahre) erst mit Erhalt eines Kartenführerscheins.

  • Wer vor dem 01.04.1965 geboren ist, darf Mofa auch ohne Prüfbescheinigung fahren.
  • Wer im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, egal welcher Klasse, benötigt ebenfalls keine Prüfbescheinigung.

Theorie-Unterricht:

6 Doppelstunden Theoretische-Unterrichtseinheiten  - Dauer jeweils 90 Minuten

Praktische-Ausbildung

90 Minuten Grundausbildung

Theorieprüfung

Frühestens 3 Monate vor dem 15. Geburtstag möglich

Praktische Prüfung

Keine Prüfung notwendig

 

Klasse AM 

Mindestalter 15 Jahre (NRW)   

  • Anmeldung ab 14 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 15. Geburtstag
  • Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 15. Geburtstag
  • Führerschein wird erst am 15. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt

Zweirädrige Kleinkrafträder (auch mit Beiwagen), zweirädrige Fahrräder mit Hilfsmotor, dreirädrige Kleinkrafträder oder vierrädrige Leichtkraftfahrzeuge (Leermasse max. 350 kg, bei Elektrofahrzeugen ohne die Masse der Batterien):

  • max. 45 km/h bbH
  • Verbrennungsmotor bis 50 ccm Hubraum, Elektromotor max. 4 kW Nenndauerleistung, andere Verbrennungsmotoren max. 4 kW Nutzleistung

Bei Ersterteilung 14 Unterrichtseinheiten - Dauer jeweils 90 Minuten

Bei Erweiterung genügen 6x Grundstoff und 2x klassenspezifischer Stoff

Theorie-Unterricht-Grundstoff

12 Doppelstunden Grundstoff

Klassenspezifischer Stoff

2 Doppelstunden Klassenspezifisch

Praktische-Ausbildung 

Anzahl der  (Üst) = Übungsstunden sind ca. Angaben.

Die Anzahl der Fahrstunden ist nicht vorgeschrieben und hängt somit von den Fähigkeiten des Fahrschülers ab.

Theorieprüfung

Frühestens 3 Monate vor dem 15. Geburtstag möglich

Praktische Prüfung

Frühestens 1 Monat vor dem 15. Geburtstag möglich

Prüfungsdauer 45 Minuten

 

Klasse A1

Mindestalter 16 Jahre

  • Anmeldung ab 15 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 16. Geburtstag
  • Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 16. Geburtstag
  • Führerschein wird erst am 16. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt

Motorräder (auch mit Beiwagen) mit Leistungsbeschränkung:

  • Hubraum bis 125 ccm bzw. max. 11 kW Motorleistung
  • Leistungsgewicht max. 0,1 kW/kg
  • dreirädrige Kraftfahrzeuge mit symmetrisch angeordneten Rädern und einem Hubraum von mehr als 50 ccm bei Verbrennungsmotoren und/oder einer bauartbedingten Höchstgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h, Leistung max. 15 kW

Weitere Klassen, die in dieser Klasse eingeschlossen sind:

  • Klasse AM

Theoretischer-Unterricht

Bei Ersterteilung 16 Unterrichtseinheiten - Dauer jeweils 90 Minuten

Bei Erweiterung genügen 6x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Stoff

Grundstoff

12 Doppelstunden Grundstoff

Klassenspezifischer Stoff

4 Doppelstunden Klassenspezifischer Stoff 

Praktische-Ausbildung 

Anzahl der  (Üst) = Übungsstunden sind ca. Angaben. 

Die Anzahl der benötigten Fahrstunden richtet sich hier nach dem induviduellen Lernvortschritt und Lernerfolg.  

Sonderfahrten –  12 Stück gesetzlich vorgeschrieben:
  • 5 Stunden á 45 Minuten Überland
  • 4 Stunden á 45 Minuten Autobahn
  • 3 Stunden á 45 Minuten Dämmerung oder Dunkelheit (Beleuchtungsfahrt)

Theorieprüfung

Frühestens 3 Monate vor dem 16. Geburtstag möglich

Praktische Prüfung

Frühestens 1 Monat vor dem 16. Geburtstag möglich

Prüfungsdauer mind. 45 Minuten

 

 Klasse A2

 Mindestalter 18 Jahre   

  • Anmeldung ab 17 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 18. Geburtstag
  • Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag
  • Führerschein wird erst am 18. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt
  • Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A1 ist nur die praktische Prüfung erforderlich

Motorräder (auch mit Beiwagen) mit Leistungsbeschränkung:

  • Motorleistung höchsten 35 kW
  • Leistungsgewicht max. 0,2 kW/kg

Weitere Klassen, die in dieser Klasse eingeschlossen sind:

  • Klasse AM
  • Klasse A1

Theoretischer-Unterricht

Bei Ersterteilung 16 Unterrichtseinheiten - Dauer jeweils 90 Minuten

Bei Erweiterung genügen 6x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Stoff

Praktische-Ausbildung

Anzahl der  (Üst) = Übungsstunden sind ca. Angaben.

Die Anzahl der Fahrstunden ist nicht vorgeschrieben und hängt somit von den Fähigkeiten des Fahrschülers ab.

Sonderfahrten –  12 Stück gesetzlich vorgeschrieben:
  • 5 Stunden á 45 Minuten Überland
  • 4 Stunden á 45 Minuten Autobahn
  • 3 Stunden á 45 Minuten Dämmerung oder Dunkelheit (Beleuchtungsfahrt)
Sonderfahrten bei Vorbesitz der Klasse A1 von unter 2 Jahren: 
  • 3 Stunden á 45 Minuten Überland
  • 2 Stunden á 45 Minuten Autobahn
  • 1 Stunden á 45 Minuten Dämmerung oder Dunkelheit (Beleuchtungsfahrt)

Theorieprüfung

Frühestens 3 Monate vor dem 18. Geburtstag möglich

Prüfungsdauer max. 45 Minuten

Praxisprüfung

Frühestens 1 Monat vor dem 18. Geburtstag möglich

Prüfungsdauer mind. 60 Minuten

 

Klasse A 

Mindestalter 24 Jahre bei Direkteinstieg und 20 Jahre bei zweijährigem Vorbesitz Klasse A2

  • Anmeldung ab 23 ½ Jahren
  • Theorieprüfung frühestens 3 Monate vor dem 24. Geburtstag
  • Praktische Prüfung frühestens 1 Monat vor dem 24. Geburtstag
  • Führerschein wird erst am 24. Geburtstag ausgehändigt – vorher ist das Fahren trotz bestandener Prüfung nicht erlaubt
  • Bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2 ist nur die praktische Prüfung erforderlich

Motorräder (auch mit Beiwagen) ohne Leistungsbeschränkung Dreirädrige Kraftfahrzeuge mit einer Leistung von mehr als 15 kW

Weitere Klassen, die in dieser Klasse eingeschlossen sind:

  • Klasse AM
  • Klasse A1
  • Klasse A2

Theoretischer-Unterricht

Bei Ersterteilung 16 Unterrichtseinheiten - Dauer jeweils 90 Minuten

Bei Erweiterung genügen 6x Grundstoff und 4x klassenspezifischer Stoff

Praktische-Ausbildung

Anzahl der  (Üst) = Übungsstunden sind ca. Angaben.

Die Anzahl der Fahrstunden ist nicht vorgeschrieben und hängt somit von den Fähigkeiten des Fahrschülers ab.

Sonderfahrten –  12 Stück gesetzlich vorgeschrieben:
  • 5 Stunden á 45 Minuten Landstraße
  • 4 Stunden á 45 Minuten Autobahn
  • 3 Stunden á 45 Minuten Dämmerung oder Dunkelheit (Beleuchtungsfahrt)
Sonderfahrten bei Vorbesitz der Klasse A2 von unter 2 Jahren:
  • 3 Stunden á 45 Minuten Landstraße
  • 2 Stunden á 45 Minuten Autobahn
  • 1 Stunden á 45 Minuten Dämmerung oder Dunkelheit (Beleuchtungsfahrt)

Theorieprüfung

Frühestens 3 Monate vor dem 24. Geburtstag möglich

Praxisprüfung

Frühestens 1 Monat vor dem 24. Geburtstag bzw. bei zweijährigem Vorbesitz der Klasse A2 vor dem 20. Geburtstag möglich

Prüfungsdauer mind. 60 Minuten

 

Klasse B196 

B196 (Schlüsselzahl) – A1 Upgrade zum B Führerschein

Voraussetzung:

Mindestalter 25 Jahre

mindestens 5 Jahre im Besitz des B Führerscheines

Theoretischer-Unterricht

4 Unterrichtseinheiten a 90 Minuten klassenspezifischer Motorradunterricht

Praktische-Ausbildung

5 Unterrichtseinheiten a 90 Minuten heißt, 10 Fahrstunden a 45 Minuten

Theorieprüfung

KEINE erforderlich

Praxisprüfung

KEINE erforderlich

Dieses Recht gilt nur innerhalb Deutschlands. Fahrten ins Ausland sind nicht erlaubt.
Ein Aufstieg von A1 auf A2 nach § 15 FeV ist nicht möglich.